Wenn sprechen wir über Herren Pantoletten?Herren Pantoletten

Herren Pantoletten sind an der Ferse offen. Die Sohle besteht in der Regel aus Holz. Pantoffeln können an der Vorderseite geschlossen sein, müssen sie aber nicht. Diese Art von Schuh wird häufig mit Pantoletten verwechselt. Was sind die Unterschiede zwischen Pantoffeln und Pantoletten: Im Gegensatz zu Pantoffeln sind Pantoletten Sommerschuhe, die als Straßenschuhe gedacht sind.

Welche Herren Pantoletten-Modelle gibt es?

Je nach Material, Sohle und Höhe des Absatzes lassen sich verschiedene Arten und Verwendungsweisen von Herren Pantoletten ausmachen. Zu den Pantoletten zählen auch Badelatschen und damit die sogenannten Adiletten – die typischen Badelatschen von Adidas. Diese Schuhe sind aus Kunststoff gefertigt und können somit problemlos nass werden. Für Damen, die nicht auf einen Absatz verzichten möchten, gibt es die Plateau-Pantolette.

Darauf müssen Sie beim Kauf von Herren Pantoletten achten

Material

Je nachdem, wann Sie Ihre Pantolette tragen möchten, sollten Sie sich für ein bestimmtes Material entscheiden. Soll sie wasserresistent sein? Dann entscheiden Sie sich für Badelatschen, die aus Kunststoff sind und sich dadurch nicht plötzlich auflösen. Eine Pantolette, die möglichst edel aussehen soll, muss jedoch längst nicht aus echtem Leder sein – Synthetik reicht auch aus, denn in diesen Schuhen werden sie in der Regel ohnehin nicht schwitzen. Wichtig ist, dass Sie sich aber auch über die Verarbeitung von Schadstoffen informieren. Bei der Herstellung z.T. Chemikalien verwendet werden, um das Schimmeln der Schuhe zu verhindern. Diese können jedoch zu Hautreizungen und allergischen Reaktionen führen.

Schuhgröße

Egal bei welchem Schuh, die Schuhgröße ist ganz entscheidend für das Wohlbefinden. Die Zehen dürfen nicht über das Schuhende herausragen und dem Fuß selbst sollte auch nicht zu viel Raum gegeben werden. Wenn Sie Ihre Schuhe in einem Schuhladen kaufen möchten, können Sie direkt vor Ort verschiedene Größen anprobieren.

Passform

Da Pantoletten Schlupfschuhe sind, ist es notwendig, dass Sie perfekt passen. Ein Schuh, der nicht über einen Riemen mit Schnalle verfügt, und in dem Sie hin- und herrutschen, sollte möglichst nicht gewählt werden. Vorhandene Riemen mit Schnallen können natürlich Abhilfe schaffen und Ihnen ein besseres Steh- und Laufgefühl ermöglichen. Umso dünner die Riemen, umso wichtiger ist der perfekte Sitz. Denn natürlich sind die Schuhe nicht nur zum Stehen gedacht, daher laufen Sie ruhig ein bisschen herum, bevor Sie sich für den Kauf entscheiden.

Fußbett

Die besten Pantoletten sind die, in denen Sie sich rundum wohlfühlen. Dazu zählt nicht nur, dass Sie die richtige Größe wählen und darauf achten, dass Ihnen der Schuh gut passt, sondern auch, dass der Schuh über ein Fußbett verfügt, das zu Ihrem Fuß passt und Ihnen Sicherheit gibt. Da Pantoletten offene Fersen haben, ist es ganz wichtig, nicht den Halt zu verlieren. Wenn das nicht gewährleistet ist, rutschen Sie schnell aus dem Schuh heraus – dies kann sehr schmerzhaft werden.

Firmengeschichte von Biokomfort Pantoffeln

Unser Familienunternehmen beschäftigt sich seit 1991 mit der Herstellung von Pantoffeln, Schuhen. Dank unserer individuellen Vorgehensweisen herstellen wir unter streng kontrollierten Umständen Produkte in besonderer Qualität. Wir haben ein derart zeitbeständiges Produkt

geschaffen, für dessen Kundschaft die Markentreue kennzeichnend ist.

Unsere Kunden sind sehr Markentreu. Häufig bekommen wir Anrufe: “seit 5 Jahre habe ich Biokomfort Pantoffeln von Ihnen gekauft, Die benutze ich noch, … endlich habe ich Ihnen gefunden… ich würde nur Ihre Pantoffeln kaufen…” Solche Anrufe machen Uns Froh.

Technologie:
Unsere Producken sind in einer Klein-Manufaktur hergestellt. Die kleine Unternehmensgrösse erlaubt uns dass wir Ihnen eine hervorragende Qualität mit einen hohen Flexibilität garantieren können.
Haben Sie gewusst? Im 19. Jahrhundert nannte man bequeme Hausschuhe Pantoffeln, auch wenn sie ein Fersenteil hatten, also eigentlich Halbschuhe waren. Aus dieser Zeit stammt die Redensart „unter dem Pantoffel stehen“: bürgerliche Ehefrauen waren damals eng ans Haus gebunden und trugen dort Pantoffeln. Ehemänner, die sich der häuslichen Herrscherin unterordneten, standen „unter dem Pantoffel“, wurden zu „Pantoffelhelden“.. (von Wikipedia)
Pantoffeln stammen vermutlich aus dem Orient, wo sie oft mit Stickereien und Stempelvergoldungen reich verziert waren. Dieser weiche, verzierte Pantoffeltyp zeigt eine charakteristische, nach vorne zuspitzte, leicht bauchige Form und wird Babusche genannt, ins Deutsche entlehnt aus frz. babouche, das letztlich auf pers. pāpūsch „Fußbekleidung“ (aus pers. pā „Fuß“ und pers. pūschīdan „anziehen“) zurückgeht. (von Wikipedia)
Im japanischen Haushalten haben Pantoffeln eine besondere Bedeutung. Zum einen werden in Haushalten fast grundsätzlich Pantoffeln getragen, da man auf keinen Fall mit seinen normalen Schuhen in eine Wohnung eintreten soll. Zum anderen sind noch einmal zusätzliche Pantoffeln nur zur Benutzung der Toilette vorgesehen. (von Wikipedia)